Steuerberater fürs Unternehmen – essenziell?